Die Geschichte unseres Vereins

2019:

Sein vierzigjähriges Bestehen feiert in diesem Jahr der Boxerklub Donau-lller e.V. in Vöhringen.

 

Vor der Gründung des Boxerklub Donau-lller gehörten die
Hundesportler der Gruppe Ulm an, also Baden-Württemberg,
welche ihren Sitz in Munderkingen, samt Übungsbetrieb
hatte (deshalb auch heute noch die Gruppe 02/Baden-Württemberg). Natürlich war es nur eine Frage der Zeit, bis sich irgendwann in Vöhringen eine Möglichkeit auftat, dort selbst einen BoxerKlub zu gründen.

 

Dies geschah am 16. März 1979 im Gasthaus Alpenblick in
Senden, von damals 14 wahlberechtigten Mitgliedern. Den
Vorsitz hatte derzeit Erwin Kern aus lllerzell. Anfangs konnte die Gruppe mit ihren Hunden auf dem provisorischen Gelände im alten Stadion, ehemaliges Heimatwochengelände, in Vöhringen üben. Im August 1979 wurde das Übungsgelände auf das noch heute genutzte Areal verlegt. Dazu mussten jedoch von den damaligen Mitgliedern von Anfang April bis Ende 1979 erstmal ein paar Bäume gefällt, der Platz geebnet und eingesät werden, um dort ein Klubheim (ehemaliger Verkaufsstand der Firma Lebkuchen Weiß aus Ulm) aufstellen zu können. Letztendlich stand der Benutzung nichts mehr im Wege und der Übungsbetrieb konnte beginnen.

 

Am 25.03.1979 wurden die ersten Übungseinheiten des neu
gegründeten Boxer-Klubs abgehalten. Die erste SchH-Prüfung
fand bereits am 22.09.1979 mit dem Leistungsrichter Theo
Benz statt. Zwei Monate später, am 03.11.1979 wurde die zweite SchHPrüfung mit Leistungsrichter Eugen Strohmaier abgehalten. In einer Mitgliederversammlung am 07.05.1982 wurde der Kauf eines neuen, weiteren Anbaus des Vereinsheimes, von 19 anwesenden Mitgliedern beschlossen. Am 20./21.05.1982 begann man mit dem Abbau des Gebäudes in Ulm (bei den Wieland-Werken) und dem Transport nach Vöhringen. Die Vorarbeiten für den Aufbau fanden anschließend am 12.06.1982 in Vöhringen statt.
Trotz den Mühen kam es am 01.10.1982 zur Einstellung des
Baus, weil noch keine Genehmigung vorlag. Jedoch nach der
Besichtigung des Baus, durch Herrn Dr. Kühn, gab es endlich
die mündliche Zusage zur Baugenehmigung und es konnte
weiter gearbeitet werden. Daran folgend wurde ein regelmäßiger Übungsbetrieb abgehalten, Prüfungen durchgeführt und die Vereinsmitglieder verbrachten viele gemeinsame und gemütliche Stunden im bestehenden Vereinsheim des Boxerklub Donau-lller.

 

Am 10.01.2013 sollte es nochmals eine Veränderung im Boxerklub geben – es wurde beschlossen, dass der Verein in
Vereinsregister eingetragen werden soll, um eine Rechtsfähigkeit zu erwerben. Seit dieser Zeit trägt der Verein
seinen offiziellen Namen: Boxer-Klub Donau-lller e.V. und hat derzeit 67 Mitglieder, von denen aber nur ein Teil die für Prüfungen notwendige, zeitraubende und manchmal auch harte Arbeit leistet. Mit Stolz blicken daher die aktiven Mitglieder auf die bewältigen Prüfungen, Lehrgänge und nicht zuletzt eine durchgeführte Deutsche Meisterschaft hier in Vöhringen zurück ...

 

Wir freuen uns sehr, dass wir immer noch vier Gründungsmitglieder von damals in unserem Verein als Mitglieder haben, und zwar Otmar Kerler, Fred Appelt, Arno Neumann und Kurt Reimann.

Trainingszeiten

Samstags ab 14.30 Uhr

 

Mittwochs ab 16 Uhr

an folgenden Tagen:

23.09.2020

07.10.2020

14.10.2020

28.10.2020

04.11.2020

18.11.2020

25.11.2020

09.12.2020

16.12.2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Farr